Sport Ellenbogenbandage – im Handball und Volleyball

Welche Sport Ellenbogenbandage ist passend für Sie? Spielen Sie Handball oder Volleyball, dann haben Sie sicher bereits Erfahrungen mit Stößen und Stürzen auf den Ellenbogen gemacht. Diese Sportarten verursachen durch häufige Sprünge und Hechtbewegungen regelmäßig stumpfe Gewalt auf die Gelenke. Diese Stöße abzufedern ist die Aufgabe der Sportbandage.

Nun gibt es unterschiedliche Arten von Bandagen. Einfache Neoprenbandagen, meist mit 3mm bis 5mm Stärke werden für die einfache Stabilisierung eingesetzt. Ellenbogenbandagen sollen gerade beim Sprungwurf die Bewegung nicht einschränken, sondern die Aufwendung der Wurfkraft in Richtung Tor erleichtern. Dabei sollte also eine Bandage gewählt werden, die Beugung und Streckung des Armes ermöglicht, eine Rotation zu den Seiten jedoch erschwert um eine bessere Koordination zu ermöglichen.

Handball oder Volleyball – die gleiche Sport Ellenbogenbandage?

Welche Bandagen im Sport eingesetzt werden hängt allerdings auch stark von Vorverletzungen und dem Fokus der Bandage ab. Wo beim Handball die Sprünge durch abrollen und abfedern oft mit Aufschlag auf dem Ellenbogen ablaufen sind es beim Volleyball eher Bandagen, die die Unterarme schützen um die Impulseinwirkung beispielsweise beim „Baggern“ abzuschwächen und die Schlagintensität auf die Haut zu verringern.

Informationen zur Sport Ellenbogenbandage bekommen Sie auf den Informationsseiten zu Sportbandagen. Dort finden Sie auch Hinweise zu weiteren passenden Produkten und anderen Einsatzmöglichkeiten von Sport Bandagen. Wenn Sie beabsichtigen sich eine Bandage zu kaufen, dann schauen Sie unbedingt bei dem sportmedizinischen Onlineshop www.fit-im.sport.de vorbei. Dort wird ein großes Produktangebot rund um Sportbedarf und Sportzubehör angeboten.

Stulpe oder Wickelbandage – der Einsatzzweck entscheidet!

Es gibt zwei Arten von Bandagen. Stulpen und Wickelbandagen.

Stulpen sind Bandagen, die als Strumpfwebung gefertigt sind und über das Handgelenk auf den Arm gezogen werden. Bei diesen Bandagen ist es einfacher den Sitz am Gelenk einfach zu korrigieren. Sie werden an Ort und Stelle hin und  hergeschoben, bis sie angenehm sitzen. Eine Anpassung der Größe kann bei diesen Bandagen nicht vorgenommen werden. Sie können aber sich aber beim Sturz nicht öffnen.

Die Wickelbandagen verfügen in der Regel über Klett Zügel um die Bandage zu fixieren. Sie können dadurch an die Körperstatur angepasst werden. Für einen perfekten Sitz können sie eingestellt werden. Je nach Anforderung können die Zügel mit der gewünschten Spannung angezogen und fixiert werden.

Der Sitz der Bandage ist wichtig – die Qual der Größenwahl!

Die passende Bandage zu finden ist die erste Herausforderung. Die zweite Herausforderung ist die passende Größe zu bestimmen. Auf keinen Fall darf die Bandage einschneiden. Sie darf natürlich auch nicht zu locker sitzen. Atmungsaktive Bandagen sorgen dafür, dass die Haut unter der Bandage trocknen kann. Ein dauerhafter Schweißfilm sollte sich nicht bilden. Weitere Informationen zu Ellenbogenbandagen und eine Auswahl unterschiedlicher Modelle wird auch bei Sportbandagen-Doc angeboten.